credentis öffnet die Tore zum nordamerikanischen Markt

Nur gerade acht Monate nach der europäischen Marktzulassung von Curodont™ im Januar 2012 ist es der credentis ag gelungen, einen weiteren Meilenstein zur Internationalisierung zu erfüllen. credentis ag hat eine zweitägige Inspektion von Health Canada, durchgeführt durch die DQS, erfolgreich bestanden.

credentis_4003.jpg
Dominik A. Lysek, CEO von credentis

Die credentis ag konnte die von Health Canada gestellten hohen Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem erfüllen. Während eines intensiven zweitätigen Audits, wurde das gesamte Qualitätsmanagementsystem inspiziert und dabei keine Abweichungen festgestellt. Damit hat credentis ag die Möglichkeit erhalten, eine Importlizenz zu beantragen und das innovative Produkt Curodont™ im kanadischen Markt zu vermarkten. Mit diesem Meilenstein kann die credentis ag den nordamerikanischen Markt betreten.

Anfängliche Karies behandeln ohne Bohren
Curodont™ basiert auf der patentierten Technologie der „Self-Assembling Peptides“. Die Technologie ermöglicht es, drei-dimensionale Strukturen innerhalb eines geschlossenen Raumes zu bilden. Dies dient unter anderem als Gerüst zur Geweberegeneration. So können zum Beispiel innerhalb einer frühen Kariesläsion an diesem Gerüst de-novo Kalziumphosphat-Kristalle gebildet  werden. Curodont™, mit dem “Self-assembling” Peptid P11-4, ist das erste Produkt für welches credentis ag die Marktzulassung (CE-label) erhalten hat. Mit Curodont™ verfügen Zahnärzte über eine neuartige Technologie, die es erlaubt, Kariesläsionen und ähnliche Zahndefekte nicht nur zu reparieren, sondern zu regenerieren! Das Produkt wird bei frühen Kariesläsionen den Bohrer ersetzen: Curodont™ bildet innerhalb der Läsion ein Gerüst aus Fibrillen, um welches neuer Zahnschmelz gebildet wird. Idealerweise regeneriert sich der Zahn innerhalb von wenigen Wochen – ganz ohne die Verwendung eines Bohrers oder einer Füllung.

Mit venturelab fit gemacht
CEO Dominik A. Lysek war im letzten Jahr einer der venture leaders Gewinner, was ihn zehn Tage in die USA brachte, um sein Business weiterzuentwickeln und das in der Branche wichtige internationale Netzwerk zu erweitern: «venture leaders hat mir die Möglichkeit gegeben wichtige Kontakte in den USA zu knüpfen, von denen ich enorm profitieren konnte.» Um sich für weiteres Wachstum und für den internationalen Markt fit zu machen, absolvierte der Jungunternehmer auch den venturelab-Kurs venture training. credentis ag hat seinen Hauptsitz am Technopark Aargau in Windisch; das Start-up Unternehmen wurde auf Platz 33 der Top Swiss Startups 2011 gewählt.

Weiterführende Links

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit useren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!