ProteoMediX gewinnt den Life Sciences Prize 2012

Das Startup der beiden venturelab Alumni und venture kick Gewinner Ralph Schiess und Christian Brühlmann entwickeln nichtinvasive Diagnoseverfahren zur akkuraten Erkennung, Prognostizierung und Therapieauswahl von Krebserkrankungen. Der mit CHF 10'000 dotierte Preis wurde zum neunten Mal an eine junge Firma aus dem Bereich Biotech, Pharma oder Medtech verliehen.

LifeSciencePrice_Proteo_400.jpg
Von links nach rechts: Matthias Staehelin (Jury), Christian Brühlmann (CFO ProteoMediX), Ralph Schiess (CEO ProteoMediX), Jürg Zürcher (Jury)

Matthias Staehelin, Lead Partner Life Sciences bei VISCHER, Mitglied der Jury und Mitglied der BioValley Basel bei der Preisverleihung: «Wir sind beeindruckt, wie das ProteoMediX-Team  ein medizinisches Bedürfnis erkannt hat und auf dem Weg ist, einen bedeutenden Fortschritt im Diagnose-Bereich zu erreichen. In dieser Gesellschaft kommen die Technologie einer führenden Universität, ein junges motiviertes Team und Finanzierung aus Schweizer Quellen zusammen. Damit ist ProteoMediX  ein Unternehmen mit Vorzeigecharakter für die Möglichkeiten für Jungunternehmen in der Schweiz.». Der Preis steht unter dem Patronat der Swiss Biotech Association und BioValley Basel. Stifter des Preises sind BB Biotech Ventures, Novartis Venture Fund und Venture Incubator. Schon im letztes Jahr stand mit der BioVersys AG ein venturelab-Startup aus Basel ganz vorne.

Tests für die sichere Erkennung von Prostatakrebs
ProteoMediX ist ein im März 2010 als Spin-off der ETH Zürich gegründetes Diagnostikunternehmen. Das erste Produkt ist auf Prostatakrebs ausgerichtet, die bei Männern am häufigsten diagnostizierte Krebsart. Die derzeitige angewandte Screening-Methode hat die Prostatakrebsdiagnose vorangebracht, bringt aber eine signifikante Zahl an falsch positiven Resultaten, welche zu unnötigen Biopsien führen. Solche Falschdiagnosen sind für die Betroffenen beängstigend und die Biopsien invasiv und teuer. ProteoMediX entwickelt einen neuen Test durch die Messung einer Kombination von vier verschiedenen Proteinen; mit diesem Vorgehen wird der Tumor gefunden und gleichzeitig werden weniger irrtümlich positiv getestete Resultate erzielt – alles aufgrund einer einfachen Blutprobe.

Dank venturelab und venture kick den Start gemeistert
Eine grosse Hilfe war für das Startup in der Anfangszeit venturelab und venture kick. Die Förderinitiative venture kick stellte 2010 130'000 Franken Startkapital zur Verfügung, mit venturelab machte sich Mitgründer und CEO Ralph Schiess fit für die Unternehmerkarriere. Nach dem Semesterkurs venture challenge absolvierte er auch die Stratagie- und Wachstumskurse venture plan und venture training. In der Folgezeit verkündete das Startup, das bei den TOP 100 auf dem 65. Platz liegt, eine Serie A Finanzierung über CHF 2,6 Mio. CFO Christian Brühlmann war zudem im letzten Jahr unter den venture leader Teilnehmer, um wertvolle Kontakte in den USA zu knüpfen: «Das Programm gab uns u.a. wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unseres Business und die einmalige Gelegenheit, vertiefte Kontakte aufzubauen.»

Weiterführende Links

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit useren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!