Zürcher Startup Aeon Scientific räumt den SWISS TECHNOLOGY AWARD ab

Im Rahmen des 9. Swiss Innovation Forum wurden im Congress Center Basel die innovativsten Unternehmen der Schweiz mit dem Swiss Technology Award 2014 ausgezeichnet. Unter den Gewinnern befindet sich der venture leader, venture kick und TOP 100 Gewinner Aeon Scientific. Die Sieger setzten sich in drei Kategorien gegen rund 100 Mitbewerber durch. Der Award-Verleihung wohnten 1'000 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Politik bei.

110706_Aeon_Team.png
Der Gewinner Dominik Bell von Aeon Scientific
aeon.png
Aeon Scientific gewinnt bedeutendste Schweizer Technologiepreis

Mit dem Swiss Technology Award werden herausragende Innovationen und Entwicklungen ausgezeichnet, die ein überdurchschnittliches Marktpotenzial und grosse Wachstumschancen aufweisen. Eine hochkarätige 15-köpfige Jury hat in einem zweistufigen Verfahren die Sieger des Swiss Technology Award 2014 erkoren, unter ihnen der venture leader und venture kick Alumnus Aeon Scientific. Das Jungunternehmen wurde in der Kategorie Startup ausgezeichnet. Es arbeitet an einem System für die gezielte Bewegung von medizinischen Instrumenten im menschlichen Körper zum Beispiel bei minimalinvasiven Herzoperationen. Im Mai 2014 konnte das Startup aus Schlieren bereits eine Finanzierungsrunde von 4,3 Millionen Franken abschliessen und ihr erstes Produkt erfolgreich in Betrieb nehmen. 

Fernsteuerung über Magnetfelder
Per Joystick steuert der Kardiologe mit dem Aeon Phocus den Ablationskatheter durch die Herzkammern des Patienten. Dank einfacher, schneller und präziser Steuerung werden Sicherheit, Wirksamkeit und Effizienz der Behandlungen von Herzrhythmusstörungen verbessert. Ziel des Unternehmens ist, nebst der Anwendung in der Kardiologie eine Vielzahl von robotergesteuerten Behandlungen in der Medizin zu etablieren. Mit magnetischen Kräften sollen künftig Katheter, Führungsdrähte, Endoskope oder Kapseln zu Krankheitsherden im Körper gesteuert werden können. 

Schweizer Erfolgsgeschichten made by venturelab und venture kick 
Eine grosse Hilfe für das Jungunternehmen waren die Förderprogramme venturelab und venture kick. So war das Startup Teil der Schweizer Startup Nationalmannschaft, den venture leaders USA, 2011. venture kick stellte zudem 2011 130'000 Franken als Startkapital zur Verfügung. Darüber hinaus waren vier andere venture kick und venturelab Alumni für den Award nominiert: Versantis, TwingTec, SwissLitho und Squirro.

Weiterführende Links

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit useren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!